Jonges besichtigen das Schloss Landsberg

Unter ihrem Programmpunkt Hören-Sehen-Verstehen hatten die Jonges ein Ziel ausgesucht, das den Teilnehmern als überaus nachhaltig in Erinnerung bleiben wird und die Ratinger Umgebung von ihrer schönen Seite zeigt:

Schloss Landsberg.

Die mit einer bewegten Geschichte versehene Schlossanlage auf dem Ratinger Stadtgebiet liegt inmitten eines Landschaftsparks mit ausgedehnten Wäldern.

Das Schloss wurde am Ende des 13. Jahrhunderts erbaut. Während dieser Zeit wurde die Anlage mehrere Male bis zur ihrem heutigen Aussehen baulich verändert. Seit 1992 ist das Schloss Tagungsstätte der Stiftung

ThyssenKrupp AG.

Die Besichtigung des  herrschaftlichen Wohngebäudes der vor fast 100 Jahren grundsanierten Anlage diente dem nur 152 cm großen Stahlbaron August Thyssen von 1903 bis 1926 als Wohn- und Lebensraum. Selbst die letzte Ruhestätte befindet sich in dem Teilbereich der Anlage Bergfried.

Unter Führung des Leiters des Ratinger Gartenbauamtes Manfred Fiene lernten die Jonges anschließend die wunderschöne, naturbelassene Parkanlage kennen. Die sogenannten Barockgärten wurden bereits 1713 angelegt und sind durch ihren terrassierten Aufbau weit über die Region hinaus bekannt.