Herbstversammlung 2010

Am Freitag, 03. September 2010, fand im überfüllten Saal der Dumeklemmerhalle (Angersaal) vor 184 von zurzeit 825 Mitgliedern die diesjährige Herbstversammlung statt.

Nach der Begrüßung der Mitglieder konnte der Baas der Jonges, Georg Hoberg, auf ein besonders erfolgreiches erstes  Halbjahr 2010 zurückblicken. 35 Neumitglieder konnte der Verein bisher in 2010 begrüßen. Dies ist ein Rekord und ein Zeichen dafür, dass der Verein bei den Bürgern in Ratingen angekommen ist.

Im Einzelnen: 

TOP Vortrag von Olaf Tünkers „Antrieb und Spannung – 250 Jahre Ratinger Industriegeschichte“
(s. Anlage).

TOP Dumeklemmerplakette 2010
(s. Anlage)

Die Ratinger Jonges ehren mit der Dumeklemmer-Plakette Menschen oder Institutionen in unserer Stadt, die sich in besonderer Weise ganz uneigennützig für diese Stadt und ihre Menschen einsetzen. So hat die Findungskommission einen Kandidaten vorgeschlagen, der sich seit vielen Jahren in unserer Stadt für deren Bürger einsetzt:

Dr. Richard Baumann, der ehemalige Leiter der Ratinger Redaktion der Rheinischen Post. Die Ehrung findet am Samstag, 04. Dezember 2010 um 11.00 Uhr im Ferdinand-Trimborn-Saal statt. Die Laudatio hält der Altbürgermeister Wolfgang Dietrich.

Top: Planungen 2010
Den Mitgliedern konnte für 2010 wieder ein interessantes Programm in Aussicht gestellt werden.

TOP Sonstiges
Der Vorstand der Ratinger Jonges wird zwecks Neubaus des Parkhauses Kirchgasse den Dialog mit Bürgermeister Harald Birkenkamp suchen.

Um 20.35 Uhr beendete der  Baas, Georg Hoberg, die diesjährige Herbstversammlung.