Jonges haben einen neuen König

Es war wieder richtig was los auf dem Hochstand der St. Sebastiani Bruderschaft: Pokalschießen, Scheibenschießen und das Königsschießen der Ratinger Jonges.

Auf ganz traditionelle Art und Weise, mit einem Schießwettbewerb, der seit 1995 alle zwei Jahre durchgeführt wird, wurde der neue Jongeskönig ermittelt.

Angeführt durch den Baas der Jonges, Georg Hoberg und dem Chef der St. Sebastiani Bruderschaft Gero Keusen trafen sich circa 200 Mitglieder auf der großen Schießsportanlage der St. Sebastiani Bruderschaft  auf dem Schützenplatz.

Unter routinierter Leitung des bei den Jonges für Veranstaltungen zuständigem Vorstandsmitgliedes Achim Pohlmann, dauerte das Ganze knapp 3 ½ Stunden und die Jonges hatten ihren neuen König.

Den Vogel schoss in einem spannenden Wettbewerb Altbürgermeister Wolfgang Diedrich ab.  Seit  über 30 Jahren ist er Mitglied bei den Jonges und er wird ein würdiger Vertreter sein.

Die übrigen Preisträger waren: Achim Pohlmann, Manfred Rudolph, Karl Josef Geuer, Karl Heinz Dahmen und Harmut Brüll.

Bei der Gratulation freute sich Baas Georg Hoberg über die rege Beteiligung, gratulierte den neuen Preisträgern herzlichst und meinte, an Wolfgang Diedrich gewandt, seine Baaszeit würde ihm in der nächsten Zeit leichter fallen, denn er habe ja jetzt einen neuen König an seiner Seite.