Jecke Jonges fiere

Foto: V. Schrimpf

Die Jonges und ihre Freunde trafen sich   nun schon zum 26. Mal, um ihren typischen Kneipenkarneval unter dem Motto „Jecke Jonges fiere Karneval op Platt“ zu feiern, denn dieser Tag ist und bleibt für die Ratinger Jonges ein ganz besonderer.

Hiermit läuten sie den Endspurt der diesjährigen Session ein.

Um 10.11 Uhr am Karnevalssamstag fing die Feier an. Kein Platz war mehr im Spiegelsaal zu ergattern als der Baas, Georg Hoberg, die Jonges und Gäste natürlich op Platt begrüßte und den „Närrischen Frühschoppen“ eröffnete.

Vorstandsmitglied Achim Pohlmann hatte wie immer ein tolles Programm zusammengestellt, das alle Anwesenden rundherum begeisterte. Aber der Reihe nach:

Büttenredner „Ne komische Hellije“,

die Gardetänzer von KKC Kettwig,

Bauchredner Marcus Magnus,

Kölsche a capella Gruppe Wanderer und

Achim Pohlmann als ne Feuerwehrmann.

Das alles versetzte die Besucher so richtig in karnevalistische Hochstimmung.

Der Höhepunkt war auch in diesem Jahr der Besuch des Kinderprinzen- und Prinzenpaares mit großem Gefolge und Mitgliedern des Karnevalsausschusses. Sie wünschten den Jonges weiterhin viel Glück bei ihren Aktivitäten und gratulierten zu dieser außergewöhnlichen und gelungenen Veranstaltung.

Fazit: Auch die Ratinger Jonges verstehen zu feiern und man sollte zukünftig ein solches Ereignis einfach nicht verpassen.  

Prächtige Stimmung, gute Unterhaltung, Karneval vom Feinsten, es verlangt nach Wiederholung.