Herbstversammlung 2013

Am Freitag, 13. September 2013 fand im  gut gefüllten Suitbertussaal der Dumeklemmerhalle vor 148 von zurzeit 903 Mitgliedern die diesjährige Herbstversammlung statt.

Nach der Begrüßung der Mitglieder konnte der Baas der Jonges, Georg Hoberg, auf ein besonders erfolgreiches   Jahr 2013 zurückblicken.

24 Neumitglieder konnte der Verein alleine in der Zeit von März bis September 2013 begrüßen, sodass der Verein die 900er- Marke knacken konnte. Dies ist ein weiteres Zeichen dafür, dass der Verein bei den Bürgern in Ratingen angekommen ist.

 

Im Einzelnen:

 

TOP Dumeklemmerplakette 2013

Die Ratinger Jonges ehren mit der Dumeklemmer-Plakette Menschen oder Institutionen in unserer Stadt, die sich in besonderer Weise ganz uneigennützig für ihre Stadt und ihre Menschen einsetzen. So hat die Findungskommission einen Kandidaten vorgeschlagen, der seit vielen Jahren in unserer Stadt für die Bürger zur Verfügung steht:

Karl-Heinz Schneider, langjähriger 1. Vorsitzender der St. Sebastiani Bruderschaft der Stadt Ratingen.  

Der Vorschlag fand allgemeine Zustimmung.

Die Ehrung findet am Samstag, 07. Dezember 2013 um 11.00 Uhr im Ferdinand-Trimborn-Saal statt. Die Laudatio hält  Andrea Töpfer, Ehrenvorsitzende des Heimatvereins Ratingen.

 

Top: Planungen 2014

Schriftführer Theo Becker stellte den Mitgliedern für 2014 wieder ein interessantes Programm in Aussicht. Kulturelle Veranstaltungen, medizinische Themenabende und Reisen, die den gleichen Stellenwert wie ihre ureigensten Veranstaltungen einnehmen. So zum Beispiel: Mundartabende, Biwak, Wanderungen und Karneval op Platt.

 

TOP Hauser Kapelle – Gesamtdarstellung der Sanierung, Kostendarstellung usw. –

Vorstandsmitglied Guido Multhaupt (Stadtbildpflege) berichtete über das Ende der Sanierungsarbeiten, abschließende Kosten und der feierlichen Wiedereröffnung am 13. Juli 2013. Danach wurden alle Kosten durch Zusagen von Sponsoren zum größten Teil gedeckt. Die Sparkasse Ratingen, die Stadt Ratingen, die NRW-Stiftung und die Spee`sche Zentralverwaltung haben ihre versprochenen finanziellen Unterstützungen eingehalten, sodass die Jonges durch ihre Initiative ein weiteres Mal ein historisches Bauwerk am Leben erhalten konnten.

 

Sonstiges

Es lagen keine Anträge vor.

Abschließend machte der  Baas der Jonges, Georg Hoberg, noch auf die Mundartabende des Mundartkreises der Jonges sowie auf die Benefiz Veranstaltung der Lebenshilfe am 28. September 2013 Beginn 10.00 Uhr im Stadion am Ratinger Stadionring  aufmerksam.

 

Um 20.55 Uhr beendete der  Baas die diesjährige Herbstversammlung.