Königsschießen der Jonges

Traditionell wird der Jongeskönig seit 1995 alle zwei Jahre ermittelt. 

Es war viel los auf dem Hochstand der St. Sebastiani-Bruderschaft. Etwa 150 Jongesmitglieder waren gekommen, um dem Verein ihre Verbundenheit zu zeigen.

 Mit Unterstützung der Bruderschaft unter Leitung ihres 1. Vorsitzenden Gero Keusen, die ihren Schießstand und ihre Schießkommission zur Verfügung stellten, schaffte es dieses Mal unser Vorstandsmitglied Achim Pohlmann, sich die Ehre des Jonges-König zu sichern.

Auch auf Preisvögel konnte geschossen werden.

Unser Baas Georg Hoberg, freute sich über die rege Beteiligung und den neuen Würdenträger.