Jongesbesuch im Kreistag

Herzlich willkommen im Neanderland, begrüßte Landrat Thomas Hendele seine Gäste.

Mit dem Slogan „Neanderland“ versucht der Kreis die touristischen Attraktionen und die weiträumigen Naturflächen seiner zehn Städte zusammen zu fassen und zu vermarkten, um so Werbung und gleichzeitig Informationen für Besucher des Kreises bereitzustellen.

Auf Einladung verbrachte der Vorstand der Ratinger Jonges einen Info-Nachmittag im Kreistag. In der Verwaltung des Kreises stehen für 1.250 Aufgabenbereiche ca. 1.200 Mitarbeiter zur Verfügung, unter anderem für politische Aufgaben, Wirtschaft, Kultur, Schule, Bildung und Tourismus.

Zehn Städte gehören dem Kreis seit der Neugliederung 1975/76 an. Auf 407 Quadratkilometern wohnen ca. 499.000 Menschen, für die seit 1999 Hendele als Landrat tätig ist. Er ist nicht nur Behördenchef, sondern darüber hinaus auch für repräsentative Aufgaben zuständig.

Eine der Hauptaufgaben der Kreisverwaltung ist, die Bewohner Gemeinde übergreifend zu unterstützen, zu begleiten und ergänzende Ausgleichsaufgaben innerhalb der Kreisgemeinschaft zu übernehmen.

Außerdem hat der Kreis für die ihm zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze und für eine sich stetig vermehrende Dienstleistungsgesellschaft, so Hendele, im Umfeld und innerhalb des Kreises ca. 4,56 Millionen  Menschen als Arbeitskräfte zur Verfügung. Ein riesiges Potential. Die Jonges erfuhren so viel Neues über ihre unmittelbare Region.