Vortrag und Diskussion mit Pfarrer Martin Letschert

Ist die Würde des Menschen unantastbar?

Wer hätte von den Anwesenden im gut besetzten Saal des Brauhauses zu diesem Thema einen so spannenden Abend erwartet.

Die Ratinger Jonges hatten zu einem Informationsabend über ein Thema, über das in der letzten Zeit häufig diskutiert wurde, eingeladen: „Ist die Würde des Menschen unantastbar?“

Schon viele bekannte deutsche Persönlichkeiten, so Pfarrer Letschert  haben sich in irgendeiner Form über die Menschenwürde, unter anderem Friedrich Schiller, Carl Zuckmayer,  Immanuel Kant oder Heinrich Pestalozzi geäußert. Auch ist im Artikel 1 des Grundgesetzes festgelegt, dass die Würde des Menschen unantastbar ist.

Aber leider ist es nicht immer so, denn Menschenwürde, das heißt gleichzeitig die Wertigkeit des Menschen, wird oft genug angetastet und somit verletzt, zum Beispiel durch Diskriminierung einzelner Randgruppen, dem Umgang mit kranken, pflegebedürftigen, andersfarbigen, andersgläubigen Menschen und das Verhalten gegenüber Kindern. Pfarrer Letschert fand zu jedem Beispiel die dazu passende Erklärung.

Nachdenklich und beeindruckt vom Vortrag bat Pfarrer Letschert die Anwesenden, ihre Meinung zu dem gerade Gehörten zu äußern. Die unterschiedlichsten Auffassungen und Meinungen wurden diskutiert, sodass am Schluss der Veranstaltung wohl kein Zuhörer unbeeindruckt nach Hause ging.