Jonges besuchen die Feuerwehr Ratingen

Vortrag und  Besichtigung der alten Feuerwache stand unter dem Motto:

 

Praktisches Training „Brandbekämpfung mit Feuerlöschern“,

Vortrag „Feuerwehr Ratingen – mehr als nur löschen“ und

„Ratinger Feuerwehr auf dem Weg zum Neubau“.

 

So erfuhren die Jonges, dass 80 hauptamtliche Kräfte, 227 ehrenamtliche Kräfte und 35 Mitglieder der Jugendfeuerwehr das Gesamtpersonal umfaßt und für den Brandschutz, die technische Hilfeleistung und den Rettungsdienst zuständig sind. Hierzu stehen der Feuerwehr ein Fahrzeugpark von 60 Fahrzeugen zur Verfügung, u. a.: Löschgruppenfahrzeuge, Tanklöschfahrzeuge, Hubrettungsfahrzeuge, Rüst- und Gerätewagen, Einsatzleit- und Kommandowagen sowie Rettungsdienstfahrzeuge.

 

Dass die alte Feuerwache auf der Lintorfer Straße bei der Anzahl an Personal  und dem Fahrzeugpark aus allen Nähten platzt und dass der Umzug zum Neubau Voisweg herbeigesehnt wird, versteht sich von selbst.

 

Am 25.01 2008 konnte nun endlich nach langem hin und her das Projekt „Neubau“ mit dem ersten Spatenstich starten. So wird die Feuerwehr nach Fertigstellung des Neubaus im Sommer 2009 großzügige Räumlichkeiten erwarten:

 

Separate Räume für die „Freiwillige Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und Fahrzeughallen, Verwaltung, Werkstätten, Lager und Sozialräume für die hauptamtliche Wache. Die Besucher konnten sich davon überzeugen, dass bei durchschnittlich ca. 40 Einsätzen pro Tag dies auch zukünftig erforderlich sein wird.

 

Die Jonges konnten so eine weitere, hochaktuelle  Informationsveranstaltung unter ihrem Jahresprogrammpunkt  „Hören – Sehen – Verstehen“ hinzufügen.