Familienwandertag der Ratinger Jonges 2008

Wandern, um die Natur, die Schönheiten und Eigenarten der Schöpfung sowie die geologische Geschichte unserer Stadtumgebung den Mitgliedern näher zu bringen und ihnen ein attraktives Freizeitangebot zu ermöglichen, war das Ziel, als Anfang 1995 eine Wandergruppe ins Leben gerufen wurde. Regelmäßig nehmen ca. 70 Teilnehmer an den einmal im Monat stattfindenden Wanderungen teil. Vorbereitet und begleitet werden die Wanderungen von den Wanderbaasen Klemens Michels, Wilhelm Blasberg und Hans Jürgen Bocksteegers. Das Wanderprogramm wurde inzwischen um eine einmal im Jahr stattfindende Familienwanderung erweitert. Sie bietet vor allen Dingen den Jongesfamilien eine Gelegenheit, sich näher kennenzulernen.

So starteten am 19. April 2008 124 Teilnehmer bei nicht gerade idealem Wetter, um die diesjährige Familienwanderung nach Gut Aue in Angriff zu nehmen.

Treffpunkt war um 10.00 Uhr der S-Bahnhof Ratingen-Ost. Zwischenstation legten die Wanderer bei der Familie und Jongesmitglied Gerd Pfannkuchen ein.

Gegen Mittag war das Ziel Gut Aue erreicht. Hier wartete die Familie Huber bereits  auf die Ankommenden und war kulinarisch bestens vorbereitet. So verbrachten die Jonges und ihre Familien auf Gut Aue in direkter Nachbarschaft der herrlichen Landschaft bei guter Laune mehrere schöne Stunden. Mit einer Besichtigung des Gutes endete dann der Wandertag.

Beim Abschied wurde der nächste Familienwandertag der Jonges bereits als fester Termin ins Auge gefasst.

Ein rundum zufriedenstellender Tag ging dann gegen 16.00 Uhr zu Ende.