Wandern mit den Ratinger Jonges

Höhepunkt des Wanderjahres

 

Anfang 1995 wurde die Gründung einer Wandergruppe vorgeschlagen und man landete bei den Mitgliedern der Jonges einen Volltreffer.

Am 24. April des selben Jahres trafen sich erstmals 17 Jonges, um die Umgebung unserer Stadt zu erkunden.

Inzwischen nehmen regelmäßig ca. 70 Jonges an den jeweils einmal im Monat stattfindenden Wanderungen teil.

Erweitert wurden die monatlichen Wanderungen durch eine einmal im Jahr stattfindende Familienwanderung, die sich ebenso großer Beliebtheit erfreut.

Vorbereitet werden die Wanderungen von den Jonges Klemens Michels, Wilhelm Blasberg und Jürgen Bocksteegers.

Die schöne bergische Landschaft rund um Ratingen ist geradezu prädestiniert, die Teilnehmer immer wieder mit neuen Wanderwegen zu überraschen.

Der Höhepunkt eines Wanderjahres ist dann eine Wanderung zum Gratenpoeter See.

Die Zugehörigkeit zum Verein demonstrieren die Jonges hier durch besonders viele Teilnehmer. Alle wollen dabei sein. Ein geselliges Treffen bei Grillen und gekühltem Bier. Die Jonges diskutieren aber auch über die vergangenen Aktivitäten des Vereins sowie  über zukünftige Planungen:

Was kann man verbessern? Was sollte neu in den Veranstaltungskalender aufgenommen werden und was kann der Verein für seine Heimatstadt tun? Aber auch die privaten Belange kommen nicht zu kurz.

Veranstaltungen in dieser Größenordnung müssen akribisch vorbereitet werden.

Der Baas der Ratinger Jonges, Georg Hoberg, bedankte sich aus diesem Grund besonders bei den oben Genannten Klemens Michels, Wilhelm Blasberg und Jürgen Bocksteegers für ihren im zurückliegenden Wanderjahr engagierten und nimmermüden Einsatz für die Ratinger Jonges.

Ein erlebnisreicher Tag ging dann im Laufe des Nachmittags für alle Teilnehmer zu Ende.

Die monatlichen Wanderungen, finden jeden letzten Montag im Monat statt. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Verkeshirden Denkmal im Arkadenhof. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

D. W.