Erster Bauabschnitt beendet

Die Ratinger Jonges berichten voller Stolz, dass der erste Bauabschnitt am „Dicken Turm“ beendet ist. Vom Bewuchs befreit, die Außenhaut saniert, mit einem Dach versehen, die Versorgungsleitungen verlegt und Aussenbelüftungen ins Mauerwerk gesetzt, so präsentiert sich der „Dicke Turm“ ohne Gerüst schon in einem recht beachtlichen Zustand.

 

Der Verein möchte allen Beteiligten danken, die das Projekt „Dicker Turm“ bisher unterstützten; hier vor allen Dingen den Käufern von ca. 400 Bausteinen, der Stadt Ratingen, den Stadtwerken Ratingen sowie den Vorstandsmitgliedern Klaus Hamacher und Guido Multhaupt, die die Planung und Ausführung der Sanierungsarbeiten durchführen und begleiten.

 

Die Jonges haben nun, bedingt durch die große Spendenbereitschaft, die Möglichkeit, die für einen späteren Zeitpunkt geplante Sanierung des mittleren Raumes in der Eingangsebene und Innenarbeiten, zügig weiter auszuführen. Der Verein ist zuversichtlich, den Bürgerinnen und Bürgern dieses historische Bauwerk bald in neuem Glanz präsentieren zu können.