Ratinger Jonges im Landtag

Mit der Wahl zum 14. Landtag haben auch die Ratinger Jonges mitentschieden, wer in den kommenden Jahren die parlamentarischen Aufgaben wahrnehmen soll. Durch eine Einladung des Wahlkreisabgeordneten der CDU, Dr. Wilhelm Droste, zu einem Besuch im Landtag hatten die Jonges nun die Gelegenheit die richtigen Eindrücke und Erkenntnisse über die politische Arbeit der Abgeordneten kennenzulernen.

Ca. 70 000 Besucher nutzen jedes Jahr die Gelegenheit im Landtag, den Abgeordneten bei ihrer Arbeit über die Schulter zu sehen und sich dabei ihr persönliches Urteil über die Arbeit und Leistung ihrer Volksvertreter zu bilden.

Nach kurzer Begrüßung und Besichtigung suchten LA Dr. Wilhelm Droste und die Jonges den Fraktionssaal der CDU auf. Eine rege Diskussion über den politischen Alltag folgte. Dr. Droste erzählte über seine politische Aufgaben für die laufende Legislaturperiode, und die Jonges staunten, wie umfangreich die Arbeit eines Abgeordneten sein kann.

Der Höhepunkt des Besuchs war zum Abschluss die Anhörung einer Plenarsitzung. Hier haben die 231 Landtagsabgeordneten die Möglichkeit, ihr Mandat zu erfüllen. Neben der Bearbeitung von zahllosen mündlichen Anfragen vor dem Plenum und Debatten zu vielen aktuellen Stunden sind alleine in der letzten Wahlperiode 97 Gesetzentwürfe bzw. Änderungsanträge zu bereits bestehenden Gesetzen behandelt worden.

Die Jonges waren beeindruckt. Ein Dankeschön des Baas Georg Hoberg an das Jongesmitglied Dr. W. Droste für die lehrreichen und interessanten Stunden war selbstverständlich.